Winterlager 2010

Ende November ist der ganze Stamm zum Winterlager nach Braunfels (Lahn) gefahren. Dort mussten die Teilnehmer am Samstagmorgen feststellen, dass sie alle an einem Virus erkrakt waren, dass rote Punkte auf dem Gesicht verursachte. Also galt es an diesem Wochenende, das Rezept zum Gegenmittel zu finden und den Heiltrank zu brauen. Als das geschafft war, konnten die Pfadfinder das Rezept sogar noch für viel Geld an die Pharmaindustrie verkaufen! 

Außerdem fand eine Versprechensfeier statt, bei der einige Wölflinge ihr Halstuch verliehen bekamen. Zur anschließenden Singerunde waren noch einige Gäste von anderen Stämmen eingeladen und es gabe einen großen Topf Tschai.

KfS 2010 - als Studiosippe

Die Sippe Balmung hat die Herbsterien genutzt und ist zusammen mit Florian auf den Kurs für Sippenführer nach Homberg (Ohm) gefahren, um dort als Studiosipplinge tolles Sippenstundenprogramm auszuprobieren. In der Mitte des Kurses sind sie 2 Tage lang zusammen auf Fahrt gegangen.

Stammesvollversammlung 2010

Protokoll der Vollversammlung am 7. Oktober 2010
Protokoll.pdf
PDF-Dokument [108.1 KB]

Stufenübergang

Unsere Pfadfinderstufe hat Nachwuchs bekommen! Bei einem feierlichen Stufenübergang am 24. - 26. September auf der Burgruine Tannenberg haben wir 6 Mädchen aus unserer Meute in die Pfadfinderstufe aufgenommen. Die neue Sippe unter der Leitung von Inga hat direkt im Anschluss daran noch eine kleine Fahrt in der Umgebung angehängt. Die Sippe Balmung hat an dieser Fahrt auch teilgenommen. In den Herbstferien wird die Sippe zum ersten Mal auf eine längere Fahrt gehen.

Winzerfestumzug 2010

Auch dieses Jahr haben wir wieder mit einem Festwagen am Winzerfestumzug teilgenommen! Der Führungskreis hat dabei am Samstag beim THW Bensheim den Umzugswagen geschmückt, Sonntags haben dann über 20 Pfadfinder von unserem und dem Stamm Merlin aus Jugenheim am Umzug teilgenommen. Auf unseren Wagen haben wir eine Kothe gebaut und ein kleines Lagerfeuer gemacht, an dem während des Umzuges ein Gitarrenspieler saß, der uns beim Singen begleitet hat.

Floßfahrt 2010 auf der Weser

Abgedruckt im Bergsträßer Anzeiger im August 2010:

Für die Sommerferien haben sich die Pfadfinder der Bensheimer Gruppe ‚Hagen von Tronje‘ etwas ganz besonderes ausgedacht. Mit einem selbstgebauten Floß ließen sie sich 2 Wochenlang die Weser hinuntertreiben. Mitte der Ferien fuhren die sechs Pfadfinder mit der Bahn nach Hann. Münden, wo sie das Floß aus Paletten und Dachlatten zusammennagelten. Als Auftrieb diente eine große Plane, die unter die Holzkonstruktion gespannt und an den Seiten hochgezogen wurde. Das 2,40m auf 4,80m große Floß legten sie anschließend mit Teppichen aus, an einem Mast wehte die Pfadfinderlilie. Ihr Gepäck transportierten die Pfadfinder größtenteils wasserdicht verpackt auf dem Floß. Einen Antrieb hatte das Floß zwar nicht, mit mitgebrachten Paddeln konnten sie das Gefährt aber ans Ufer manövrieren. Abends suchte sich die Pfadfindergruppe also einen schönen Platz am Ufer, an dem sie die mitgebrachte Kothe, ein pfadfindertypisches schwarzes Zelt, aufstellen konnte. Gekocht wurde über dem Feuer, das meist auch noch für eine Singerunde genutzt wurde. Für die Singerunden hatten die Pfadfinder eine Gitarre, eine Ukulele und sogar eine Trommel mitgebracht. Platz auf dem Floß war ja genug! Während der Fahrt wurde den Pfadfindern nicht langweilig. Schließlich konnte man auch auf dem Floß singen und ein kleines Feuer machen um Kaffee zu kochen. Wem zu heiß war, konnte sich mit einem Sprung in die Weser Abkühlung verschaffen. Alle paar Tage mussten die Pfadfinder auch an einem der zahlreichen öffentlichen Bootsanlegern Pause machen umLebensmittel einkaufen zu gehen. Meistens wurde die eigenwillige Konstruktion von Spaziergängern bestaunt und Fotografiert. Doch die Pfadfinder trafen auch auf sehrhilfsbereite Menschen, als ihnen zum Beispiel die Nägel ausgingen oder sie bei Gewitter klitschnass in einem Dorf ankamen und direkt zu den Bewohnern ins Wohnzimmer eingeladen wurden. Am Ende der Reise zerlegten die Jugendlichen das Floß wieder und verbrannten die Paletten und Dachlattenreste an einem kleinen Kiesstrand. Mit dem Zug ging es dann wieder zurück nach Bensheim, wo die Pfadfinder noch eine Nacht gemeinsam in ihrem Stammesheim verbrachten.

Jubiläumsfest: 25 Jahre Stamm Hagen von Tronje

Am 26. Juni 2010 hat der Stamm Hagen von Tronje sein 25-jähriges Bestehen gefeiert! Dazu hat der Führungskreis in einer mehrtägigen Aktion eine Jurtenburg auf den Sportplatz der FSG-Bensheim gestellt. Tagsüber haben uns einige Interessierte Erwachsene und Kinder besucht und hatten Gelegenheit sich über die Pfadfinderei zu informieren. In der Jurtenburg hatten wir eine kleine Ausstellung aufgebaut. Für die Kinder hatten wir einige Spiele vorbereitet. Abends gab es Gegrilltes und einen gemütlichen Singeabend mit Ehemaligen Stammesmitgliedern und befreundeten Pfadfindern. 

 

Einige Fotos von der Jurtenkonstruktion könnt ihr hier bewundern!

Landesmeutenlager 2010

Das Landesmeutenlager findet alle 2 Jahre statt und es nehmen Meuten aus ganz Hessen daran teil. Über Fronleichnam 2010 fand es in unserem Bundeszentrum in Immenhausen statt. Über das verlängerte Wochenende schafften es die Wölflinge, den Wald von Karl dem Käfer in ein Naturschutzgebiet zu verwandeln und ihn auf diese Weise vor der Abholzung zu bewahren!

Pfingstlager 2010

Stamm Wisent aus Bad Hersfeld und Stamm Hagen von Tronje

Stammeswanderung

Am 9. Mai fand die alljährliche Stammeswanderung statt! Wölflinge, Pfadfinder, RR's und Eltern waren eingeladen um mit uns zum Auerbacher Schloss zu spazieren und dort zu picknicken. 

Der Meutenführer Moritz am Pranger auf dem Auerbacher Schloss

Osterfahrt mit tschechischen Pfadfindern

In der ersten Osterferienwoche waren wir gemeinsam mit 10 tschechischen Pfadfindern aus unserem Partnerstamm Hostinne im nahen Odenwald auf Fahrt! Tagsüber sind wir meist bis zu 20 km gelaufen, übernachtet haben wir im Zelt. Fast überall wurden wir sehr freundlich aufgenommen und haben einmal sogar in einem Garten übernachtet und frischen Kakao und Tee bekommen!

Stammesklausur für das Jahr 2010

Anfang Januar hat der Führungskreis unseres Stammes sich wieder einmal getroffen um das Jahr 2010 zu planen. Verschiedene Projekte wurden besprochen und Ziele festgelegt. Die Ergebnisse der Klausur wurden daraufhin beim Jahreselternabend präsentiert.